Eine grafische Raumgestaltung als eine Serie aus zarten Motiven, direkt auf die Wand gezeichnet, ist an die Ästhetik der japanischen Kimono-Stoffe angelehnt. Als Grundlage dienen Makroaufnahmen von Pflanzen. Das Farbspektrum lebt von der Gegenbewegung der irisierend changierenden Partien mit dem extrem stumpfen Fond, so dass sich eine dezente Farbaussage treffen lässt.


Kunde: Kosmetik Schuchardt, Berlin
2014
Material: Acryl, irisierende Farben und Bleistift (fixiert) auf Putz