Ein Olivenzweig gehört zu den ältesten Friedenssymbolen und verkörpert hiermit ein Zeichen der gegenseitigen Annäherung und Partnerschaft. Das umliegende Grün bildet einen dunklen Hintergrund, der eine helle und erkennbare Form begünstigt. Die Proportionen des Platzes, gepaart mit der Aufgabe, eine intensive Fernwirkung zu erreichen, erfordern ein relativ beachtliches Gesamtvolumen und gleichzeitig eine feine Linienführung, um die freie Sicht auf diversen denkmalgeschützten Sichtachsen zu erhalten und Leichtigkeit zu suggerieren.

Auf den unterschiedlich geneigten, polierten Metallflächen spiegelt sich die Umgebung,
Leuchtblicke und Lichtreflexe lassen das Objekt schwerelos und strahlend erscheinen. Die Vektoren der einzelnen Blätter lassen sich in der gewollten Beliebigkeit kaum ordnen. Sie bilden einen Kontrapunkt zu den Vertikalen der Stadtmöblierung und heben sich von den Massen der Baumgruppen der Parks ab.

Die Skulptur verleiht dem Ort eine unverwechselbare Identität, die ihn über seine reine Funktionalität hinaus emblematisch prägt.

Maße: L 1475 cm x B 375 cm x H 600 cm
Material: Edelstahl poliert


Stadt Leipzig
2017
Wettbewerbsbeitrag: Skulptur für den Herzliya-Platz